Der Assistent spricht: Die 500 €-Frage …

MiGel: Während ich schon in 2 Stunden meinen Vortrag auf der Photokina halte, wollte ich Euch nicht ganz ohne neues “Futter” lassen. Ich weiß noch nicht, ob ich während meiner 3 Tage in Köln dazu komme, hier etwas darüber zu schreiben oder ob ich das erst danach tun werde. Deshalb vorsichtshalber schonmal was für die eventuelle kurze “Durststrecke” von einem meiner Assistenten (Text von ihm, von mir nur etwas ausformuliert):

Kamera Frage 200x150 Der Assistent spricht: Die 500 € Frage ...Lange stand ich vor dieser Frage „Was kommt als Nächstes“ ? Wie komme ich ein Schritt weiter ?

Da ich für MiGel assistiere haben wir häufig diese Fragen diskutiert, wie er schon berichtet hat.

Also, erstmal schauen:  Was habe ich ?

Ich habe

  • Nikon D40 Kit
  • Nikon 55-200 VR
  • Nissin Systemblitz.

Was will ich machen ? – People Fotografie!
Natürlich gibt es dann noch die Frage: Wie viel Geld habe ich zur Verfügung? – Nicht mehr als 1000 €. Weniger ist besser.

Diese Frage  war natürlich sehr wichtig, denn wenn das egal wäre, hätte ich alles neu gekauft icon smile Der Assistent spricht: Die 500 € Frage ...

Ich habe lange für andere Fotografen und Modelle Bilder bearbeitet, nun aber wollte endlich meine eigenen Bilder machen. Für einen Bildbearbeiter ist es auch leichter, die Idee, die man hat, mit eigenen Bildern umzusetzen. Allerdings stand in diesem Punkt für mich  die Fotografie im Vordergrund.

DSC 42391 232x350 Der Assistent spricht: Die 500 € Frage ...Da die D40 ja eine Einsteiger- Kamera ist, die mich doch in manchen Sachen behindert, war die erste Überlegung die, eine neue Kamera zu kaufen, z.B eine D90.

Macht die neue Kamera dann aber bessere Bilder ? Besser wohl nicht, das Fotografieren wird in manchen Situationen nur etwas einfacher.

Also doch eher ein lichtstarkes Objektiv kaufen? Das braucht man aber vielleicht nicht gleich.

Nochmal zum Anfang: Wo mache ich die Bilder? Ich dachte mir: Erstmal zu Hause. Ein bisschen Platz hätte ich.

Also kaufe ich mir vielleicht einen Studioblitz? Licht braucht man und ist für ein Foto wichtig. Brauche ich dann aber nicht auch einen Hintergrund? – Nicht unbedingt. Die Couch oder eine weisse Wand würden es auch tun.

Ihr seht die 500 € Frage hatte viele Unterfragen.

Nach langem hin und her stand meine Lösung fest: Ich brauche ein kleines Studio zu Hause. Also Hintergrundsystem und Blitz.

Da ich ja gar keine Ahnung hatte musste ich mich erstmal erkundigen was es so alles gibt für mein Geld.

Zur Wahl standen:

  • Elinchrom D-lite-it 4
  • Walimex Pro
  • China Blitze ( Jinbei )

Die China Blitze müsste man in Holland bestellen. Keine Ahnung, wie es da mit der Garantie ist. Deswegen habe ich die mal gleich abgeschrieben.

DSC 43641 232x350 Der Assistent spricht: Die 500 € Frage ...Das Hintergrundsystem war mir eigentlich egal. Billig musste es sein.

Nach meiner Vorauswahl habe ich wieder MiGel um Rat gefragt. (Anm. v. MiGel: Denkt aber nicht, dass er auch direkt auf mich gehört hätte! icon wink Der Assistent spricht: Die 500 € Frage ... )

Mein Ergebnis am Ende:

  • Elinchrom D-lite-it 4 mit Reflektor und Schirm
  • Blitz Stativ
  • Mobiles Hintergrundsystem ( Wollte mir die Wände nicht versauen )
  • Hintergrund Papier Rolle (Grau)

Das ganze für ca. 500 €.

Fertig ist mein kleines Heimstudio. Das war genau die richtige Lösung. Sehr leichte Handhabung. Ich bin sehr zufrieden damit. Ich kann meine eigenen Bilder machen und bearbeiten wie ich es will.

Die ersten Bilder seht Ihr hier innerhalb des Artikels. Nix besonderes, aber die ersten. (Anm. von MiGel: Auf meine Bitte hin sind alle gezeigten Bilder unbearbeitet, out of cam. Wenn Ihr möchtet, zeigt Rosini sicher gern noch Bearbeitetes. Also Kommentare schreiben!)

DSC 45961 232x350 Der Assistent spricht: Die 500 € Frage ...Ich danke Euch sehr für eure sehr hilfreichen Antworten auf MiGels Beitrag und ebenso Dank an meine Nachbarin, die sich zum Test zur Verfügung gestellt hat.

Update: Der Wunsch wurde erhört, Ihr findet hier einen Nachtrag mit bearbeiteten Bildern.